Logo DISW


7. Dezember 2018

Sprache und Alter – Literaturhinweise

Alter wird in der Alltagssprache häufig negativ dargestellt. Das Bild vom aktiven Altern hat diesem ein positives Bild gegenübergestellt, jedoch wird auch hier der Kontrast zwischen positiver Aktivität und scheinbar negativer Passivität beibehalten.

Weiterlesen

Die vorliegenden Literaturhinweise, welche die Bibliothek des Deutschen Zentrums für Altersfragen zusammengestellt hat, gehen genauer auf den Zusammenhang zwischen Sprache und Altersbilder ein.

Ein mit dem Thema verwandtes Werk aus diesem Jahr stammt von Liat Ayalon und Clemens Tesch-Römer und trägt den Titel „Contemporary Perspectives on Ageism“. Es ist derzeit als OpenAccess online frei verfügbar.

Es folgen eigenständige Werke:

Atteneder, Helena (2017): Mediale Konstruktionen von Alter und Generation. Erkenntnisse einer transdisziplinären Stereotypenforschung.

Duszak, Anna / Okulska, Urszula (Hrsg., 2011): Language, culture and the dynamics of age.

Hanisch, Horst (2017): Senioren-Knigge 2100. Die Generation Erfahrung. Auf dem Weg ins Alter – vom sozialen Umfeld profitieren. Verständnis zwischen den Generationen.

Mann, Kristina (2015): Bilder des Alter(n)s. Der metaphorische Charakter des „Seniorentellers“ im Schnittbereich von Gerontologie und Soziolinguistik. Eine qualitative Analyse.

Neuland, Eva (Hrsg., 2015): Sprache der Generationen.

Storlie, Timothy A. (2015): Person-centered communication with older adults. The professional provider’s guide.

Thiesemann, Rüdiger (Hrsg., 2018): Mit älteren Menschen kommunizieren. Ein Praxisleitfaden für Gesundheitseinrichtungen.

Von Scheurl-Defersdorf, Mechthild. R. (2017): Wir sind füreinander da. Bewusste Sprache in der Pflege.


Folgende Beiträge sind in Herausgeberbänden erschienen:

Fiehler, Reihard / Thimm, Caja (1998): Das Alter als Gegenstand linguistischer Forschung. Eine Einführung in die Thematik. In: Fiehler, Reihard / Thimm, Caja (Hrsg.): Sprache und Kommunikation im Alter, S. 7-17.

Göckenjan, Gerd (2010): Vom Greis zum Rentner. Alter als soziale Leistung. In: Geipel, Martin (Hrsg.): Lebensalter und Recht, S. 187-206.

Heaslip, Vanessa (2013): Vulnerability and old age. In: Barker, Sue (Hrsg.): Caring for older people in nursing, S. 45-67.

Kojer, Marina (2017): Kommunikation und respektvoller Umgang mit älteren Menschen. In: Pinter, Georg / Likar, Rudolf / Kada, Olivia / Janig, Herbert / Schippinger, Walter / Cernic, Karl (Hrsg.): Der ältere Patient im klinischen Alltag, 105-118.

Phelan, Amanda (2018): Researching ageism through discourse. Contemporary perspectives on ageism. L. Ayalon, Liat and Tesch-Römer, Clemens (Hrsg.): Cham: Springer International Publishing: 549-564.

Scholta, Margit (2014): Wortgewalt. In: Humer, Brigitte (Hrsg.): Gewalt an alten Menschen, S. 47-71.

Westerhof, G. J. (2011). „Green and Gray“: an educational program to enhance contrast between younger and older adults by means of lifestories. In: Kenyon, Gary M. / Bohlmeijer, Ernst / Randall, William Lowell (Hrsg.): Storying later life, S. 307-318.


Es widmen sich auch einige Artikel in Fachzeitschriften dem Zusammenhang zwischen Altersbildern und Sprache:

Amrhein, L. (2013): Die soziale Konstruktion von „Hochaltrigkeit“ in einer jungen Altersgesellschaft. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, S. 10-15.

Becker, Stefanie (2015): Komm, Frau Müller, jetzt gehen wir aufs Hüüsli“. Altersstereotype in der Kommunikation mit älteren Menschen. NOVAcura, S. 14-16.

Böhme, Grit (2016): Erwachsen sein und erwachsen werden. Altersstereotype junger Radiohörer/-innen im Vergleich. Medien & Altern, S. 97-102.

Dixon, Jenny (2012): Communicating ageism. Exploring stereotypes of age and sexuality in the workplace. Research on aging, S. 654-669.

Gendron, Tracey / Welleford, Ayn / Inker, Jennifer / White, John T. (2016): The language of ageism. Why we need to use words carefully. The gerontologist, S. 997-1006.

Kessler, Eva-Marie / Bowen, Catherine E. (2015): Images of aging in the psychotherapeutic context. A conceptual review. GeroPsych, S.  47-55.

Levy, Becca R. / Chung, Pil H. / Bedford, Talya (2014): Facebook as a site for negative age stereotypes. The gerontologist, S. 172-176.

Moyse, Evelyne / Beaufort, Aline / Brédart, Serge (2014): Evidence for an own-age bias in age estimation from voices in older persons. European journal of ageing, S. 241-247.

Österholm, Johannes H. / Samuelsson, Christina (2015): Orally positioning persons with dementia in assessment meetings. Ageing and society, S. 367-388.

Searing, Caroline / Zeilig, Hannah (2017): Fine lines. Cosmetic advertising and the perception of ageing female beauty. International journal of ageing and later life, S. 7-36.

Von Bönninghausen, Inge. (2012): Nicht-Mann und nicht-jung. Wie alte Frauen verschwinden. Zeitschrift „Frauenrat : Informationen für die Frau“, S. 7-9.

Schließen



Weitere interessante Beiträge zu diesem Thema finden Sie auch in: Bildung, Lebenslanges Lernen