Logo DISW

15. Oktober 2014

Demenzkarte 2014 für Schleswig-Holstein veröffentlicht

Im Juni dieses Jahres hat das Kompetenzzentrum Schleswig-Holstein, zusammen mit dem St. Elisabeth Krankenhaus Eutin neue Zahlen zur Prävalenz – das ist die Zahl Erkrankter zu einem bestimmten Zeitpunkt – von dementiellen Erkrankungen in Schleswig-Holstein veröffentlicht. Grundlage der Erhebung waren die zuletzt 2011 erschienen Zensusdaten. Auf Basis dieser Daten und der Fortschreibung der Bevölkerungszahlen Schleswig-Holsteins wurden die neuen Daten für die Stadt- und Landkreise hochgerechnet. Die Berechnung erfolgte auf Grundlage von Daten von Alzheimer Europe.

Weiterlesen

Zum Stichtag, dem 31.12.1013 wird in Schleswig-Holstein von 53.500 Betroffenen Personen ausgegangen. Die Zahlen zeigen eine hohe Altersassoziierung, denn es ist äußerst selten, dass Menschen vor dem 65. Lebensjahr betroffen sind. Weiterhin ist das Bild von Demenz weiblich, denn 66% der erkrankten Personen sind Frauen. Zum Teil lässt sich diese statistische Signifikanz durch eine höhere Lebenserwartung von Frauen erklären, zum anderen aber dadurch, dass Frauen ein höheres Risiko haben an einer Demenz zu erkranken.

Auf der Internetseite des Kompetenzzentrums Demenz können Sie sich über die weiteren Erkenntnisse der Erhebung und das Krankheitsbild informieren. Unten stehend finden Sie entsprechende Verlinkungen:

 

Hier gelangen Sie zur Demenzkarte 2014 Schleswig-Holstein

Hier gelangen Sie zur Internetseite des Kompetenzzentrums Demenz

Schließen



Weitere interessante Beiträge zu diesem Thema finden Sie auch in: Gesundheit