Logo DISW


25. September 2015

Kommunale Aktionspläne zur Inklusion

Durch Broschüren des Städtetages Baden-Württembergs liegen Arbeitshilfen zur Inklusion auf kommunaler Ebene vor.  Dabei wird sich vor allem auf die UN-Behindertenkonvention bezogen.

Weiterlesen

Das Heft „Lebensraum Stadt. Inklusion kommunal. Reportagen und Momentaufnahmen zur Inklusion.“ liefert 7 Praxisbeispiele, wie Inklusion funktionieren kann. In der Arbeitshilfe „Kommunale Aktionspläne“ werden Instrumente zur Umsetzung vorgestellt – ausdrücklich auch für andere Bundesländer geeignet.

Das Thema Inklusion lässt sich nicht auf Menschen mit Beeinträchtigungen beschränken. Es wird festgestellt, dass Inklusion alle Menschen betrifft, ob „[…] mit oder ohne Behinderung, mit Migrationserfahrung oder ohne, alte oder junge, reiche oder arme. Und weil diese Gesellschaft – wahrscheinlich – erst am Anfang einer Entwicklung hin zur Teilhabe aller steht.“ Auf dieses Thema können also auch Seniorenräte einwirken, vertreten sie doch einen sehr heterogenen Teil der Gesellschaft.

Schließen



Weitere interessante Beiträge zu diesem Thema finden Sie auch in: Engagement, Seniorenvertretung