Logo DISW


18. November 2017

Hartmann-Pflegepreis 2017

Der Hartmann-Pflegepreis 2017 – Einsendeschluss am 31.12.2017 – wird für den Schwerpunkt des Entlassungsmanagements verliehen. Angesprochen sind Erfahrungen, Projekte, Ideen und Lösungsansätze bezüglich Innovation und praktischer Umsetzbarkeit. Folgende Kriterien sind dabei von Interesse:

Weiterlesen

  • Verbesserung des Entlassungsmanagements für die Patient/innen,
  • Einbezug pflegerischen Fachwissens,
  • Verbesserung der interdisziplinären Zusammenarbeit,
  • Überwindung von Widerständen und insbesondere
  • die sektorenübergreifende Zusammenarbeit.

Die Bewertung der Konzepte, von denen die drei besten Konzepte gewinnen, erfolgt durch eine unabhängige Jury, die sich in diesem Jahr aus folgenden Personen zusammensetzt:

  • Barbara Glasmacher: Abteilungsleitung Case Management / Sozialdienst im Klinikum Dortmund;
  • Suzanne Matthiä: Assistentin der PDL, Kliniken Köln – Krankenhaus Merheim;
  • Ulrike Döring: Vorstandsvorsitzende im Evangelischen Fach- und Berufsverband für Pflege und Gesundheit e.V.;
  • Michael Wipp;
  • Barbara Friesel: Paul Hartmann AG, Heidenheim.

Sie können als Gruppe oder als Einzelperson teilnehmen, sofern eine Tätigkeit in der stationären oder ambulanten Pflege vorliegt.

Konkretere Informationen zum Hartmann-Pflegepreis (z.B. Form des Beitrages, Kontaktangaben, Preishöhe etc.) können Sie der Homepage entnehmen.

Schließen



Weitere interessante Beiträge zu diesem Thema finden Sie auch in: Gesundheit, Arbeit & Beruf, Initiativen & Programme