www.schleswig-holstein.de www.institut-sozialwirtschaft.de
www.seniorenpolitik-aktuell.de

Initiativen & Programme

 
Aktuelle Beiträge Engagement, Initiativen & Programme, Medizinische Versorgung 15.03.2019

Bürgerbeauftragte zum Entlastungsbetrag für Pflegebedürftige

Bürgerbeauftragte zum Entlastungsbetrag für Pflegebedürftige

Die Bürgerbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein, Samiah El Samadoni, fordert eine bessere Umsetzung des Enlastungsbetrages für  Pflegebedürftige. Dieser werde von 70% der Betroffenen nicht beansprucht.

Aktuelle Beiträge Arbeit & Beruf, Download, Initiativen & Programme, Mobilität 10.03.2019

Landtag in Schleswig-Holstein debattiert über Altersarmut

Landtag in Schleswig-Holstein debattiert über Altersarmut

Die SPD-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag stellte im Februar einen Antrag, die Pläne des Bundesarbeitsministers Hubertus Heil (SPD) zur Grundrente zu unterstützen. Die Landesregierung antwortete darauf mit einem Alternativantrag.

Aktuelle Beiträge Gesundheit, Initiativen & Programme, Medizinische Versorgung 2.03.2019

AWO startet Pflege-Petition

AWO startet Pflege-Petition

Die Arbeiterwohlfahrtsorganisation (AWO) hat beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Petition unter dem Titel „Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen!“ eingereicht.

Aktuelle Beiträge Download, Gesundheit, Initiativen & Programme 28.02.2019

Alzheimer-Forschungen ausgezeichnet

Alzheimer-Forschungen ausgezeichnet

Im Februar wurde Prof. Kathrin Reetz von der Uniklinik RWTH Aachen mit einem Preisgeld in Höhe von 50.000€ für weitere Forschungszwecke ausgezeichnet. Die Professorin forscht seit Jahren bzgl. der Alzheimer-Krankheit.

Aktuelle Beiträge Arbeit & Beruf, Initiativen & Programme, Mobilität 26.02.2019

Arbeitsminister schlägt „Respekt-Rente“ vor

Arbeitsminister schlägt „Respekt-Rente“ vor

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich in die Debatte um niedrige Renten von Geringverdiener/innen mit dem Vorschlag einer „Respekt-Rente“ eingebracht. Im Kern wird darunter eine Grundrente durch die Aufstockung geringerer Renten verstanden.

Aktuelle Beiträge Bildung, Download, Initiativen & Programme 16.02.2019

Drittes Geschlecht

Drittes Geschlecht

Unter dem sogenannten dritten Geschlecht werden grundsätzlich Menschen verstanden, die sich weder als Mann noch als Frau geschlechtlich definieren können. Künftig gibt es nun in Deutschland die Möglichkeit, ein drittes Geschlecht unter der Bezeichnung „divers“ anzugeben. In diesem Artikel erklären wir, wie es zu der Entscheidung kam und was sie bedeutet.

Aktuelle Beiträge Gesundheit, Initiativen & Programme, Neue Medien 13.02.2019

Bedarfe von Menschen mit chronischer Erkrankung in Hamburg

Bedarfe von Menschen mit chronischer Erkrankung in Hamburg

Um ein zielgerichetes und bedarfsgerechtes Angebot für Menschen mit chronischen Erkrankungen einzurichten, will das Deutsche Institut für Sozialwirtschaft (DISW) die Sichtweisen und das persönliche Erleben der Betroffenen erfassen. Die Auswertung der Daten werden von einem Hamburger Träger – Leuchtfeuer – genutzt, um ein bedarfsorientiertes Angebot einzurichten.

Aktuelle Beiträge Arbeit & Beruf, Download, Gesundheit, Initiativen & Programme 9.02.2019

Projekt für gute Arbeitsbedingungen in der Pflege

Projekt für gute Arbeitsbedingungen in der Pflege

Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, hat im Januar das „Projekt zur Umsetzung guter Arbeitsbedingungen in der Pflege“ gestartet.

Aktuelle Beiträge Download, Gesundheit, Initiativen & Programme, Medizinische Versorgung 3.02.2019

Konzertierte Aktion Pflege – Erste Ergebnisse

Konzertierte Aktion Pflege – Erste Ergebnisse

Wie auf diesem Portal bereits berichtet worden ist, startete die Bundesregierung im Juli 2018 die „Konzertierte Aktion Pflege“. Nun sind erste Ergebnisse veröffentlicht worden.

Aktuelle Beiträge Bildung, Download, Initiativen & Programme, Städtebau & Stadtteilplanung 31.01.2019

Stellungnahmen zur ‘bürgerfreundlichen Sprache’

Stellungnahmen zur ‘bürgerfreundlichen Sprache’

Nachdem der Rechts- und Sozialausschuss eine schriftliche Anhörung zu der Forderung nach einer bürgerfreundlicheren Sprache beschloss, reichten Organisationen und Verbände ihre Stellungnahmen ein. Eine Übersicht finden Sie in diesem Artikel.

zurück nach oben