Logo DISW

Sport

Moderater Sport und Bewegung sind bekanntlich die beste Medizin, um Verschleißerscheinungen, die sich mit zunehmendem Alter am Bewegungsapparat bemerkbar machen können, entgegenzuwirken. Der Landessportverband Schleswig-Holstein lädt alle Interessierten am 22. September 2015 zu einem Vortrag von Dr. Sönke Sönnichsen aus dem Orthopaedicum Kiel ein.

Weiterlesen

Während dieses Vortrages erhalten Sie Informationen über Osteoporose, Arthrose, Abnahme der Muskelkraft und Sturzgefährdung sowie über die Möglichkeiten der Prävention durch Bewegung, ausgewogene Ernährung und ausreichende Vitamin D - Versorgung. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Gelegenheit für Diskussionen und Fragestellungen.

Zeit und Ort: Am 22. September 2015, 18.00-20.00 Uhr im „Haus des Sports“, Hans-Hansen Saal, Winterbeker Weg 49, 24114 Kiel
Zielgruppe : Vertreterinnen und Vertreter aus den Vereinen und Verbänden sowie weitere Interessierte.
Die Teilnahme ist kostenlos! Es wird um Anmeldung gebeten unter folgender E-Mail Adresse:
brigitte.roos@lsv-sh.de , Brigitte Roos, Referentin für Seniorensport Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.
www.lsv-sh.de

Schließen


Die Bundesministerien für Ernährung und Gesundheit geben die Tipps im Rahmen der Initative "IN FORM" heraus. Die Ratschläge und Ideen drehen sich vor allem um Ernährung und Sport im Alter.

Weiterlesen

Die Initiative hat bereits mehrere Ratgeber und Broschüren herausgegeben, die auf der Homepage heruntergeladen werden können.

Alle 66 Tipps und Hintergrundinformationen können Sie online nachlesen. Zu 19 Tipps werden auch weiterführende Informationen zur Verfügung gestellt. Sie können die Broschüre auch kostenlos über die Homepage bestellen.

Schließen


Der Landessportverband Schleswig-Holstein unterstützt über das Projekt „AKTIV 50 PLUS“ landesweit Aktionen und Veranstaltungen finanziell, die den Seniorensport über den regulären Übungsbetrieb hinaus aktivieren und fördern.

Weiterlesen

Damit sollen inhaltlich neue Angebote für ältere Menschen etabliert werden (z. B. gesundheitsorientierte, sportartenübergreifende oder altersübergreifende Angebote, Trendsportarten), sowie aktiver Beitrag zur Mitgliedergewinnung geleistet werden und die Vernetzung mit anderen Partnern vorangetrieben werden. Sportvereine sind aufgerufen, von dieser Fördermöglichkeit Gebrauch zu machen, denn der Seniorensport gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Weitere Informationen: Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.

Schließen


Zu dem Thema "Länger gesund und selbstständig im Alter – aber wie? Potenziale in Kommunen stärken" werden drei Fachtagungen in Deutschland veranstaltet. Den Auftakt macht Hamburg am 3. Juni 2015.

Weiterlesen

Die Veranstaltung richtet sich an VertreterInnen von Kommunen mit senioren- und gesundheitsrelevanten Aufgabenstellungen; haupt- und ehrenamtlich Verantwortliche in der Arbeit mit älteren Menschen sowie Beschäftigte bei Pflege- und Gesundheitseinrichtungen, Krankenkassen, Wohnungsbaugenossenschaften, Caterern, Sportvereinen und Migrantenvereinen.

Wo: Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg

Wann: Mittwoch, 03.06.2015, 9:00

Keine Kosten.

Anmeldung bis zum 26.05.2015

Nähere Informationen und das Programm finden Sie hier.

Schließen


Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) hat ein Interview mit Dr. Heidrun M. Thaiss veröffentlicht. Hauptthema ist die Vermittlung von Gesundheitskompetenz, ohne ältere Menschen zu bevormunden.

Weiterlesen

Dr. Thaiss ist seit dem 1.2.15 Leiterin der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Manche werden Sie vielleicht noch als Verantwortliche der Leitstelle Prävention und Gesundheitsförderung Schleswig-Holsteins kennen. Sie wurde gefragt, welchen Stellenwert Prävention und Gesundheit bei älteren Menschen in Deutschland haben und was die BZgA unternehmen kann, um den Präventionsgedanken zu stärken.

Das gesamte Interview können Sie online nachlesen.

Außerdem hat die BAGSO anlässlich Ihres anstehenden Seniorentages einen Newsletter mit dem Schwerpunkt Gesundheit herausgegeben.

Schließen


Der Landessportverband Schleswig-Holstein und das Forum Pflegegesellschaft beschäftigen sich mit dem Thema "Alter in Bewegung". Sportvereine, welche sich als Kooperationspartner beteiligen wollen, sind willkommen. Ein weiteres Projekt organisiert Wanderungen.

Weiterlesen

Senioreneinrichtung und ambulante Dienste kooperieren mit Sportvereinen, welche dann in den Einrichtungen Bewegungsangebote machen. Die Kurse können 12 Mal zu je 90 Minuten oder 18 Mal zu je 60 Minuten stattfinden. Online finden Sie eine detaillierte Beschreibung, weitere Kooperationen können noch vereinbart werden. Eine detaillierte Dokumentation und Evaluation des Projektes können Sie online nachlesen.

Im Projekt "Natur gemeinsam erleben - Wandern für Menschen mit und ohne Demenz" kooperiert das Kompetenzzentrums Demenz mit der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung. Es werden gemeinsam durchgeführte Wanderungen angeboten. Die nächste Wanderung steht am 01.09.2015 in Schulensee an.

Schließen


Um das individuelle Gesundheitswissen von Männern und Frauen ab 65 Jahren mit Informationsangeboten und leicht umzusetzenden Anregungen für mehr Bewegungsaktivität im Alltag zu verbessern, wurde am 23.10.2014 der Auftakt zum Präventionsprogramm 'Älter werden in Balance' der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gestartet, welche vom Verband der privanten Krankenversicherung e.V. (PKV) gefördert wird.

Weiterlesen

"Die neuere Forschung zeigt, dass Bewegungsaktivitäten auch im fortgeschrittenen Alter einen hohen gesundheitlichen Nutzen haben", berichtet Dr. Elisabeth Pott, Direktorin des BZgA. Auf der Interentseite des Programmes finden sich daher praktische und anschauliche Tipps, um Bewegung z.B. in Form von gezielten Übungen in den Alltag zu integrieren.
"Wenn es uns gelingt, die Anzahl gesunder Lebensjahre jedes Einzelnen zu erhöhen, ist das nicht nur gut für die Kostenträger, sondern vor allem für jeden Einzelnen wie auch für unsere gesamte Gesellschaft. Deshalb finanziert die PKV jetzt das neue Programm 'Älter werden in Balance'" erklärt weiter der Direktor des PKV-Verbandes, Dr. Volker Leienbach. Weitere Kooperationspartner sind u.a. die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), welche die Alltagstauglichkeit der Programminhalte überprüft, sowie Botschafter und Sportwissenschaftler der Universität Heidelberg und der Deutschen Sporthochschule Köln.

Die Internetseite des Programmes mit Informationen rund um dem Fotowettbewerb 'Bewegte Momente' zum Auftakt sowie den Film zum Projekt können Sie hier öffnen.
Fakten zu den Themen Demografie und Lebenslagen, Gesundheit und Krankheit sowie zum Gesundheitsverhalten und zur Bewegung älterer Menschen des BZgA finden Sie hier.

Schließen


Für alle begeisterten Spaziergänger_innen - und Interessierte, die es noch werden wollen - ist ab 24.07.2014 das aktualisierte Faltblatt des Umweltschutzamtes Kiel mit Wandertipps für das Landschaftsschutzgebiet Wellsee und Wellsau-Niederung kostenlos zu erhalten. Neben Routen für Spaziergänger_innen informiert die Karte über naheliegende öffentliche Verkehrsmittel, Parkplätze, Historie des Gebietes sowie Flora und Fauna. Zusätzlich bietet die Landeshauptstadt Kiel einen virtuellen Rundgang an, in dem das Gebiet auf einer interaktiven Karte sowie vielerlei Bildern von zu Hause aus online besucht werden kann.

Weiterlesen

Um die Startseite des virtuellen Rundgangs zu besuchen, klicken Sie bitte hier.

Für mehr Informationen zum aktualisierten und überarbeiteten Faltblatt für das Gebiet Wellsee, besuchen Sie bitte die Internetseite der Landeshauptstadt Kiel.

Das Faltblatt mit Wandertipps für Wellsee und Wellsau-Niederung können Sie auch hier online abrufen. Sie erhalten es ebenso im Rathaus, in der Tourist-Information im Neuen Rathaus (Andreas-Gayk-Straße 31), in der Zentralbücherei und im Umweltschutzamt (Holstenstraße 108, ehemals Landwirtschaftskammer).

Weitere Faltblätter zu den Kieler Schutzgebieten können Sie hier online abrufen oder an den genannten Stellen kostenfrei erhalten.

Schließen


Im vergangenen Jahr wurden 26 Kooperationen zwischen Sportvereinen und Senioreneinrichtungen auf den Weg gebracht. Über die erfolgreiche Abschlussveranstaltung gibt es eine umfangreiche Dokumentation, die gleichzeitig als Praxisleitfaden dient.

Weiterlesen

Das Projekt „Alter in Bewegung“, in dem es darum geht, altersgerechte Angebote in Senioreneinrichtungen durch die aktive Beteiligung von Sportvereinen durchzuführen, wurde von Prof. Dr. Burkhard Weisser vom Institut für Sportwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Prof. Weisser stellte diese Evaluation in Zusammenhang mit seinem Impulsreferat „Gesund älter werden“ am 1. November auf der Fachtagung vor.

Weitere Informationen: Landessportverband Schleswig-Holstein

Schließen


Am 11. Juni 2014 startet in der Kieler Tanzschule Knobloch der Kurs 'Rollator-Tanz' mit einer Auftaktveranstaltung. Unter dem Motto 'Agil im Alter' kann in dieser Tanzgruppe der Umgang mit dem Rollator noch einmal ganz anders entdeckt und erlebt werden. Neben Bewegung des ganzen Körpers, bietet der Kurs bei Musik eine Treff- und Kennenlerngelegenheiten mit Gleichgesinnten.

Weiterlesen

Die Idee wurde im Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband e.V. (ADTV) zunächst als Modellversuch entwickelt. Inzwischen können Tanzlehrer_innen einen Zertifizierungsschein zur qualifizierten Leitung machen. Der ADTV e.V. hat trägt seit 2013 das Unterstützerlogo "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" für das Projekt.

Weitere Informationen:

Programm "...aktiv und unternehmungslustig..." der Stadt Kiel April - Juni 2014, Seite 14
Das Projekt auf der Interseite von IN FORM

Termin: Mittwoch, den 11. Juni 2014 um 14:00 Uhr (bis 17:00 Uhr)
Treffpunkt: Hof Akkerboom, Stockholmstraße 159
Buslinien 34, 100/101, Halt: Stockholmstraße
Anmeldung: Diakonisches Werk Altholstein, Tel. 26049204
Kosten: Keine

Schließen