www.schleswig-holstein.de www.institut-sozialwirtschaft.de
www.seniorenpolitik-aktuell.de

Mobilität

 
Aktuelle Beiträge Download, Engagement, Gesundheit, Mobilität 28.04.2018

Unterstützung und Eingliederungshilfe für Demenzerkrankte und Angehörige

Unterstützung und Eingliederungshilfe für Demenzerkrankte und Angehörige

Die Deutsche-Angestellten-Krankenkasse (DAK) berichtet in ihrem aktuellen, dritten Pflegereport von 2017 davon, dass 59% pflegender Angehöriger „am Ende ihrer Kräfte“ seien. Mehr Unterstützung – sowohl finanziell als auch durch professionelle Dienste – seien gewünscht und gebraucht. Außerdem erwarte man mehr Selbsthilfeangebote. Dies lässt sich durch die Belastungen einer Demenzerkrankung für Betroffene und Angehörige erklären.

Aktuelle Beiträge Download, Gesundheit, Mobilität 26.04.2018

Tätigkeitsbericht: Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen

Tätigkeitsbericht: Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen

Der siebte Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen in Schleswig-Holstein wurde dem Landtag vorgelegt. Darin wurde nicht nur über die Arbeit, Aktivitäten und Themen der Jahre 2015 bis 2017 berichtet, sondern auch Anstöße und Handlungsempfehlungen aufgezeigt.

Aktuelle Beiträge Mobilität, Neue Medien, Technische Hilfsmittel 19.04.2018

Online-Banking

Online-Banking

In Hösel bietet die Stiftung Geschwister Gerhard ein Programm für Senior/innen an, die ihre Kompetenzen im Bereich Online-Banking und Shopping verbessern wollen. Zusammen mit Expert/innen werden Workshops und eine Veranstaltungsreihe zum Thema bargeldlosen Zahlungsverkehrs angeboten.

Aktuelle Beiträge Mobilität, Neue Medien, Städtebau & Stadtteilplanung 18.04.2018

Telemedizin für Senior/innen?

Telemedizin für Senior/innen?

Das Thema Telemedizin ist umstritten. Die Senioren-Union Kreisvereinigung Oldenburg-Land (CDU) bewertete einen Vortrag zu dem Thema als Erfolg. Andere Akteure sehen das Thema kritischer, z.B. im Kontext der sich verändernden Infrastruktur in ländlichen Gebieten. Auch aus dem Landtag Schleswig-Holstein liegen Informationen zu dem Thema vor.

Aktuelle Beiträge Mobilität, Neue Medien, Technische Hilfsmittel 17.04.2018

Mobiltelefone ohne Touchscreen

Mobiltelefone ohne Touchscreen

Oftmals sind Handys im klassischen Sinne, das heißt keine Smartphones mit Touchscreen, nicht mit LTE- und WLAN-Technik ausgestattet. Für Senior/innen, die solches gerne nutzen würden, kann dies ein Problem darstellen. Denn die Bedienung moderner Smartphones kann sich für manche Ältere, die mit solcher Technologie nicht aufgewachsen sind, als umständlich erweisen. Dadurch wird der Gebrauch moderner Geräte durch Senior/innen eingeschränkt, obwohl dessen Funktionen auch oder gerade für jene nützlich und hilfreich sein könnten.

Aktuelle Beiträge Mobilität, Städtebau & Stadtteilplanung, Wohnen 13.04.2018

Einkaufsmöglichkeiten in ländlichen Gebieten

Einkaufsmöglichkeiten in ländlichen Gebieten

Vor allem Senior/innen trifft die Schließung von Nahversorgern in kleineren Städten und Dörfern negativ. Kleinbetriebe können häufig nicht mit den Billigangeboten großer Einkaufszentren mithalten. Diese sind oft in Gewerbegebieten am Stadtrand gelegenen, die Folge: Ältere Menschen würden in ihrem Zugang zu Einkaufsmöglichkeiten eingeschränkt.

Aktuelle Beiträge Mobilität, Öffentl. Nahverkehr, Sport 2.04.2018

Sicherheit im Verkehr?

Sicherheit im Verkehr?

Immer mehr Städte bieten für Senior/innen einen Tausch an: den Führerschein gegen eine Fahrkarte für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Grund für das Angebot sei die ansteigende Statistik an Unfällen, bei denen Senior/innen im vergangenen Jahr beteiligt gewesen seien. Dabei seien die Unfallursachen meist altersbedingt, denn bei manchen Älteren könnten Einschränkungen des Seh- und Hörvermögens, der Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit und der Beweglichkeit die Fahrtüchtigkeit beeinflussen.

Aktuelle Beiträge Beispielsweise..., Mobilität, Städtebau & Stadtteilplanung, Technische Hilfsmittel 22.03.2018

Beispielsweise… Individuelle Straßenbeleuchtung

Beispielsweise… Individuelle Straßenbeleuchtung

Simon Hansen aus Löwenstedt hat für sein Heimatdorf eine individuelle Straßenbeleuchtungs-App für bedarfsgerechte Beleuchtung entwickelt – der Name: Knoop, plattdeutsch für Knopf. Mit der Smartphone-App können Bewohner/innen nämlich künftig auf Knopfdruck selbst das Licht für den Nachhauseweg anmachen – auf dem Smartphone und „in Zukunft auch per Hand, also mit einem richtigen Knopf“, zum Beispiel in Gaststätten, so Hansen. Wie die App funktioniert und welche Vorteile sie mit sich bringt, erfahren Sie in diesem Beitrag der Reihe Beispielsweise… Gute Ideen für ein besseres Leben im Alter.

Aktuelle Beiträge Mobilität, Öffentl. Nahverkehr, Technische Hilfsmittel 16.03.2018

Münster: Kurse für ältere Rad- und Autofahrende

Münster: Kurse für ältere Rad- und Autofahrende

In Münster stieg die Zahl der bei Elektrofahrrad-Unfällen verunglückten Senior/innen von 17 im Jahr 2016 auf 40 Personen im Folgejahr. Nun leiten der Runde Tisch der Senior/innen und die Verkehrswacht in Münster Gegenmaßnahmen ein: Pedelec-Kurse für das Fahren der sogenannten Elektrofahrräder und begleitetes Fahren für die, die auch im Alter noch ihr Auto nutzen wollen.

Aktuelle Beiträge Beispielsweise..., Neue Wohnformen, Städtebau & Stadtteilplanung, Wohnen 14.03.2018

Beispielsweise… Vier Gewinnt

Beispielsweise… Vier Gewinnt

Mehr Lebensqualität im Alter durch gemeinschaftliches Wohnen – das bietet eine Initiative der Seniorenarbeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO Seniorenarbeit) in Hannover an. Das Wohnprojekt „Vier Gewinnt“ wurde im Zuge einer Projektausschreibung zum Thema alternative Wohnformen im Alter von der Region Hannover ausgewählt und gefördert. Seinen Namen bekommt es aufgrund der vier Standorte in Hannover und der Region. Erfahren Sie in diesem Beitrag der Reihe Beispielsweise… Gute Ideen für ein besseres Leben im Alter Genaueres.

zurück nach oben